revised: Customer process cladding in the Welding & Cutting sector

Cladding

Change of surface properties

PROCESS DESCRIPTION

The aim of coating construction components is to create surface properties that the base material does not have. Important characteristics include:

  • Corrosion resistance
  • Wear resistance
  • Thermal or electrical resistance or conductivity
  • Optical properties

Often it is metals that are coated. Here methods are used whose principles of operation are known from joining technology, such as:

  • Soldering
  • Electric arc welding
  • Shield gas welding,
  • Plasma-powder welding

For heat sensitive or non-metallic components special processes have been developed, such as:

  • Thermal spraying
  • Vacuum-coating
  • Electro- or immersion bath-galvanisation
  • Chrome plating

revised: Application technology cladding in the Welding & Cutting sector

Cladding

Change of surface properties

Übersicht der Schweißgase

Kontaktformular

Kontaktformular

Um Kontakt zu uns aufzunehmen füllen Sie bitte das nachstehende Formular aus und senden es per Mausklick direkt an uns. Wir freuen uns, den Kontakt zu Ihnen aufzunehmen.

Messer Kontaktformuler

Formular

Kontaktformular Std.

Bei der Verarbeitung Ihrer Registrierung ist ein Fehler aufgetreten. Bitte überprüfen Sie die eingegebenen Informationen.

Kontaktformular

Um Kontakt zu uns aufzunehmen, füllen Sie bitte das nachstehende Formular aus und senden es per Mausklick direkt an uns.

Herr
Postleitszahl
Durch Anklicken akzeptiere ich die Datenschutzrichtlinie der Messer Industriegase. Diese Zustimmung kann jederzeit widerrufen werden.

Asset-Herausgeber

null Lambda-Mix

Lambda-Mix

AU-Prüfgas zum Kalibrieren - ISO 17025 Akkreditierung - Mobile Lösungen nach Maß

Wiederkehrende Abgasuntersuchung

Mit der stetig steigenden Zahl an Fahrzeugen auf unseren Straßen, wird auch die Qualität unserer Luft immer schlechter. Als Konsequenz haben viele europäische Länder Standards und Grenzwerte für die zulässigen Emissionen neu entwickelter Fahrzeuge definiert. Diese Regelwerke bestimmen die Zulassung neu entwickelter Fahrzeuge und die wiederkehrende Abgasuntersuchung, bei der die Emissionswerte von bereits zugelassenen Fahrzeugen überprüft werden. Hierbei steht im Vordergrund ob die Richtwerte für Kohlendioxid, Kohlenmonoxid und Kohlenwasserstoff eingehalten werden, die je nach Modell und Fahrzeugart unterschiedlich sein können.

 

Lambda-Mix – AU-Prüfgas zum Kalibrieren

Die für die Abgasuntersuchung verwendeten Analysegeräte müssen regelmäßig kalibriert werden. Dabei sind die jeweils gültigen landesspezifischen Bestimmungen und die vorgegebenen Konzentrationen der Emissionsbestandteile für die AU zu berücksichtigen.

Die Kalibrierung wird mit sogenannten Kalibriergasen durchgeführt. Seit 01.01.2019 muss durch einen akkreditierten Servicepartner durchgeführt werden. Weiterhin müssen AU-Prüfgase eingesetzt werden, die in einem nach EN ISO/IEC 17025 akkreditierten Analyselabor hergestellt wurden.

Messer führt diese Kalibriergase unter dem Namen Lambda-Mix. Optional ist auch ein Zertifikat eines anerkannten Labors erhältlich.

 

AU-Kalibriergas zum mobilen Einsatz

Aufgrund der gesetzlichen Vorgaben werden Emissionen von Fahrzeugen mittlerweile auch bei realen Bedingungen im Straßenverkehr gemessen. Die hierzu eingesetzten PEMS (Portable Emission Measurement System) benötigen mobile Lösungen für Kalibrierung und Betriebsgase.

Durch die seit 01. Januar 2019 vorgeschriebene Kalibrierung durch eine akkreditierte Stelle, führen Servicetechniker diese vor Ort durch. Bei uns erhalten Sie Lambda-Mix auch als mobile Lösung.

In Abstimmung mit Ihrem Bedarf bieten wir die passende Lösung zum Beispiel in kompakten 2L Druckgasbehältern. Sprechen Sie uns an.